NEUIGKEITEN


Pressemitteilung 24. Aug 20

Mathias Flückiger gewinnt Swiss Cup Premiere in Gstaad


Die Corona Pandemie wirbelte den Mountainbike Kalender mächtig durcheinander. Und so wurde der Berner Ferienort Gstaad kurzfristig zu Austragungsort einer Swiss Bike Cup Veranstaltung. Und das Thömus RN Swiss Bike Team mit dem Berner Mathias Flückiger drückte dieser Premiere den Stempel auf: Flückiger gewann das Elite Männer Rennen während Alessandra Keller und Kathrin Stirnemann als Zweite und Dritte bei den Frauen aufs Podest stiegen.


Der Rundkurs in Gstaad hatte trotz der bekannten Berner Berge viele flache Passagen. Und so wurde ein von Taktik geprägtes Rennen erwartet. In der Tat blieb das Feld in den ersten beiden Runden geschlossen und manch einer suchte im Windschatten des Vordermanns etwas Erholung. (...)


Pressemitteilung 12. Aug 20

Vertragsverlängerung: Mountainbiker Mathias Flückiger peilt Olympia-Gold an!

 

Obwohl der Corona-Virus den Mountainbike Sport in seinem Grundgerüst erschüttert hat, geht die Planung für die Saison 2021 weiter. Noch ist aber vieles unklar. Fix ist hingegen, dass die beiden Schweizer Top Athleten Alessandra Keller und Mathias Flückiger auch 2021 und 2022 in den Farben des Thömus RN Swiss Bike Teams unterwegs sein werden.

 

Der Berner Mathias Flückiger setzte 2012 mit dem dritten Platz an der Elite Weltmeisterschaft in Österreich ein erstes internationales Ausrufezeichen. Doch der richtige Durchbruch gelang dem Oberaargauer 2018 mit dem ersten Weltcup-Sieg. Seither liefert er sich unter anderem mit Olympiasieger Nino Schurter ein hartes Duell an der Weltspitze. (...)


Mathias Flückiger nach hartem Fight zweiter an der Schweizermeisterschaft in Gränichen

 

Schurter gegen Flückiger. Seit gut zwei Jahren liefern sich diese beiden Mountainbiker jeweils ein hartes Duell auf höchstem Niveau. Sei es am Swiss Bike Cup, am Weltcup oder an der Weltmeisterschaft. So war die Schweizermeisterschaft im aargauischen Gränichen ebenfalls von diesem Zweikampf geprägt. Wie vor einem Jahr musste sich der Berner Mathias Flückiger dem Olympiasieger geschlagen geben und gewann die Silbermedaille.

 

Der Mountainbike Kalender wurde infolge der weltweiten Corona Pandemie mächtig durcheinandergewirbelt. Ursprünglich waren die nationalen Titelkämpfe in Montsevelier geplant gewesen. Doch wegen Corona musste diese Veranstaltung abgesagt werden. Kurzfristig sprang der RC Gränichen als Veranstalter ein und konnte so zum zweiten Mal hintereinander die Schweizermeisterschaft austragen.

 

Und wie vor einem Jahr standen bei den Elite Männer der Bündner Nino Schurter und der Berner Mathias Flückiger im Mittelpunkt. Sie konnten sich rasch vom Feld absetzten (...)


 

ZWEITER PlATZ FÜR MATHIAS FLÜCKIGER IN LEUKERBAD

 

Endlich wieder Mountainbike Sport. Mit dem Swiss Bike Cup in Leukerbad fand das erste grosse Mountainbike Rennen der Saison statt. Zum ersten Mal seit der Weltmeisterschaft im letzten Jahr trafen die besten Mountainbiker wieder aufeinander.

 

So lange war die "Winter-Pause" noch nie. Fast 10 Monate fanden keine internationalen Wettkämpfe mehr statt. Um so grösser war die Vorfreude auf das Rennen in Leukerbad. Die Teilnehmerliste lass sich dann auch wie diejenige eines Weltcup-Rennens. Aber auch die Ungewissheit war gross. "Zu Beginn der Corona-Pandemie war die Isolation, das Training in den eigenen vier Wänden oder draussen alleine. Dann mit den ersten Lockerungen konnte wieder in der Gruppe trainiert werden. Nichts Unbekanntes für die Sportler. Aber so lange ohne Wettkampf, ohne den direkten Vergleich im Rennmodus. Das gab es noch nie!", fasste Teambesitzer Ralph Näf die Stimmung vor dem Start zusammen (...)


3. September 2019  I  Medienmitteilung

KEINE MEDAILLE AN DER MARATHON WM IN GRÄCHEN

 

Die Mountainbike Marathon Weltmeisterschaft in Grächen (Wallis) endete ohne Medaille für das Thömus RN Swiss Bike Team. Mathias Flückiger lag lange auf Medaillenkurs ehe er seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen musste und auf Rang 15 zurück fiel.

 

Der Berner Mountainbiker Mathias Flückiger hatte sich viel vorgenommen für diese Heim-WM in Grächen. Nach dem Gewinn der Silbermedaille an der Cross Country (Olympisches Format) Weltmeisterschaft in Mont Sainte-Anne, verzichtete er auf das Weltcup-Finale in den USA und flog zurück in die Schweiz. Der Fokus galt den 92 Kilometern rund um Grächen.

 

Und Flückiger startete gut ins Rennen, führte das Feld mit bis zu 40 Sekunden Vorsprung an. "Ich wollte unbedingt immer als Erster in die langen Abfahrten reinfahren um hier Zeit gut zu machen, einen Vorsprung heraus fahren!", erklärte Flückiger seinen Gameplan zu Beginn des Rennens. Und es kam noch besser für den Berner. Zeitweise lag er zusammen mit seinem Bruder Lukas in Führung, was die zahlreichen Schweizer Fans vom Doppelsieg träumen lies. Doch die Verfolgergruppe konnte die Lücke immer wieder schliessen. (...)


1. September 2019  I  Medienmitteilung

REIFENPANNE ZERSTÖRT FLÜCKIGERS GOLDTRAUM

 

Schweizer Doppelsieg an der Mountainbike Weltmeisterschaft im kanadischen Mont-Sainte-Anne. Während der Bündner Nino Schurter seinen achten WM Titel feierte, freute sich der Berner Mathias Flückiger nur verhalten über seinen zweiten Rang: eine Reifenpanne weckte ihn unschön aus dem Gold-Traum.

 

Nino Schurter, Mathieu Van der Poel und Mathias Flückiger sind die Dominatoren der diesjährigen Mountainbike Saison. Die Weltcup-Siege wurden alle unter diesen drei Sportlern ausgemacht. Und da Van der Poel auf die WM verzichtete (er fokussiert auf die Strassen WM), waren Flückiger und Schurter die meistgenannten Favoriten auf den Sieg im kanadischen Mont-Sainte-Anne. Für Flückiger sprach seine Liebe zur Strecke in der Nähe von Quebec. 2010 wurde er U23 Weltmeister, 2018 gewann er seinen ersten Elite-Weltcup. Zudem fuhr er dieses Jahr seine mit Abstand erfolgreichste und konstanteste Saison. Für Schurter sprach seine riesige Erfahrung in Sachen Titelgewinne und der nicht enden wollende Erfolgshunger. (...)


4. August 2019  I  Medienmitteilung

ZWEITER PLATZ FÜR MATHIAS FLÜCKIGER BEIM WELTCUP IN VAL DI SOLE

 

Beim Mountainbike Weltcup-Rennen im italienischen Val di Sole zeigten Weltmeister Nino Schurter, Europameister Mathieu Van der Poel und der Berner Mathias Flückiger ein sehr spannendes Rennen. Am Ende hatte van der Poel die Nase vorne und verwies Mathias Flückiger auf den zweiten Platz.

 

Das war spannend! Das Weltcup-Rennen im italienischen Val di Sole wurde rasch zu einem Dreikampf zwischen Schurter, Van der Poel und Flückiger. Während in der ersten Runde noch sechs Fahrer die Spitzengruppe bildeten, zog dieses Trio auf der zweiten Runde auf und davon. Damit machten die Sieger der bisherigen vier Weltcup-Rennen auch den Sieg in Val di Sole aus. Schurter gewann in Les Gets und Vallnord, Van der Poel in Nove Mesto und Flückiger in Albstadt. Ein Duell der Giganten der Saison 2019 also. (...)


7. Juli 2019  I Medienmitteilung

FLÜCKIGER NACH HARTEM FIGHT ZWEITER IN ANDORRA

Beim Mountainbike-Weltcup im Bikepark Vallnord in der Höhenlage von Andorra erkämpfte sich der Berner Mathias Flückiger nach einem harten und spannenden Rennen den zweiten Platz. Er musste sich auf den letzten Metern von Weltmeister Nino Schurter noch geschlagen geben. Im Gesamtweltcup ist Flückiger nun Zweiter. 

 

Der Start im Mountainbike Weltcup über die olympische Distanz von Andorra lief für Mathias Flückiger alles andere als gut. Er wurde nach dem Start von einem anderen Fahrer gegen die Bande am Streckenrand gedrückt, musste abstehen und verlor viele Plätze. "Doch in der zweiten Runde fand ich meinen Rhythmus und konnte Platz um Platz gut machen!", gewann Flückiger der Startphase doch noch sein Gutes ab. (...)


2. Juni 2019  I  Rennbericht

MATHIAS FLÜCKIGER GEWINNT SILBER AN SCHWEIZERMEISTERSCHAFT

 

Bei sommerlich warmen Temperaturen und nach einem spannenden Duell mit Weltmeister Nino Schurter gewann der Berner Mathias Flückiger (Leimiswil) Silber an der Mountainbike Cross Country Schweizermeisterschaft. 

 

Im Aargauischen Gränichen fand am Wochenende die Mountainbike Cross Country Schweizermeisterschaft statt. Und zum ersten Mal in dieser Saison fanden die Rennen bei sommerlichen Temperaturen statt. 

 

Im Rennen der Elite Männer zählten Titelverteidiger Mathias Flückigerund Weltmeister Nino Schurter zu den Top-Favoriten. Und eben dieser Schurter zeigte ab dem Startschuss, wie sehr er das Schweizermeister-Trikot zurückerobern möchte. Der Bündner forcierte früh das Tempo und passierte nach einer Runde mit 5 Sekunden Vorsprung auf eine grössere (...)

FACEBOOK

INSTAGRAM



26. Mai 2019 I Rennbericht

STARKER FLÜCKIGER WIRD DRITTER IN NOVE MESTO

 

Nach dem grossen Sieg beim Mountainbike Weltcup in Albstadt vor einer Woche doppelte Mathias Flückiger in der Tschechischen Republik nun nach: dritter Platz in Nove Mesto hinter Sieger Mathieu van der Poel und Nino Schurter. Damit ist der Berner Mountainbiker Zweiter im Gesamtweltcup.

 

Nove Mesto gehört zu den Klassikern im Mountainbike Weltcup und ist bekannt für die zahlreichen frenetischen Fans am Streckenrand. Auch dieses Jahr pushten Zehntausende von Fans die Fahrer über den technisch anspruchsvollen Rundkurs. Nach dem Startloop passierte Mathias Flückiger als Zehnter den Zielraum zum ersten Mal ehe er sich mit der schnellsten Rundenzeit in die Spitzengruppe vorarbeitete. (...)


19.05.2019  |  Medienmitteilung

MATHIAS FLÜCKIGER GEWINNT WELTCUP-AUFTAKT IN ALBSTADT

 

Was für ein Start in die Mountainbike Weltcup-Saison für den Berner Mountainbiker Mathias Flückiger (Leimiswil) vom Thömus RN Swiss Bike Team. In einem von starkem Regen geprägten Rennen setzte er sich souverän vor Mathieu van der Poel (NED) und Jordan Sarrou (FRA) durch. Es ist  Flückiger‘s zweiter Weltcup-Sieg!

 

Mit dem achten Platz aus dem Short Track-Rennen vom Freitag im Gepäck startete Mathias Flückiger im Cross Country Rennen (Olympische Distanz) aus der ersten Reihe in das Rennen von Albstadt. Doch der Berner erwischte einen schlechten Start. Probleme mit der Kette warfen ihn im Startloop zurück. "Vielleicht war das gut so. So überdrehte ich nicht gleich am Start und konnte mein Tempo fahren", gewann Flückiger rückblickend der Startphase sein Gutes ab. (...)


11.05.2019 I  Medienmitteilung

ZWEITER PLATZ FÜR MATHIAS FLÜCKIGER IN SOLOTHURN

 

In einem von Taktik geprägten Rennen wird Mathias Flückiger am Swiss Bike Cup in Solothurn hinter Weltmeister Nino Schurter Zweiter. Somit verteidigt der Berner Mountainbiker sein Leader-Trikot in der nationalen Mountainbike Rennserie.

 

Schon kurz nach dem Startschuss befand sich Mathias Flückiger in einer Spitzengruppe mit den beiden Scott-Fahrern Nino Schurter und Lars Forster. Und hinter dem Trio lag mit Andri Frischknecht gleich ein weiterer Team-Kollege von Schurter und Forster auf dem vierten Platz auf der Lauer. Keine einfache Ausgangslage für Flückiger.

 

Als Forster wegen technischen Problemen aus dem Spitzentrio fiel, überliess Weltmeister Schurter die (...)


Mai 2019  I  News

NEUE PARTNERSCHAFT MIT SENSOLAR/LIFEFORCE

 

Als Outdoor-Sportler bin ich tagtäglich stundenlang der Sonne ausgesetzt. Deshalb freue ich mich umso mehr, euch den besten Partner in Sachen Sonnenschutz vorzustellen.

 

Der Sensolar Sonnenschutz ist ein für Profi-Outdoor-Sportler erprobtes und auf das Äusserste getestetes Produkt. Die wichtigsten Punkte für mich:

  • für empfindliche Haut bestens geeignet (ohne Alkohol)
  • schweiss- und wasserresistent
  • fettet nicht
  • brennt nicht in den Augen
  • Swiss Made

Weiter Infos zum Sensolar-Sonnenschutz sowie den weiteren Produkte von Lifeforce findet ihr hier.


30.04.2019  I  Medienmitteilung

MATHIAS FLÜCKIGER FÄHRT DIE TOUR DE ROMANDIE

 

Der Berner Weltklasse Mountainbiker Mathias Flückiger macht einen Abstecher in den Strassenradsport und fährt mit der Schweizer Nationalmannschaft bei der Tour de Romandie mit. 

 

Besondere Ehre für Mathias Flückiger. Der Berner Mountainbiker vom Thömus RN Swiss Bike Team wurde von Strassen-Nationaltrainer Danilo Hondo für die Tour de Romandie aufgeboten.

 

16 einheimische Fahrer sind für die Westschweizer Rundfahrt gemeldet und damit so viele wie seit elf Jahren nicht mehr. Die hohe Zahl rührt auch daher, dass Swiss Cycling die Tour de Romandie mit einem Nationalteam mit jeweils sieben Fahrern beschicken kann. Die Teilnahme dient dem Verband als Fördermassnahme für die Heim-Weltmeisterschaften 2020 in Aigle/Martigny und 2024 in Zürich. Sie wurde dank einer Reglementsänderung des Weltverbandes UCI möglich. (...)


14.04.2019  I  Medienmitteilung

MATHIAS FLÜCKIGER VERTEIDIGT SWISS CUP LEADER-TRIKOT

 

Kälte, Regen und viel Schlamm prägten den Swiss Cup Klassiker in Buchs (SG). Mathias Flückiger trotzte den Bedingungen und verteidigte mit Rang 2 sein Swiss Cup Leader-Trikot. 

 

Buchs ist seit vielen Jahren im Mountainbike-Kalender dabei und geniesst den Status eines Klassikers. So fanden sich trotz widrigsten Verhältnissen zahlreiche Fans am Streckenrand ein. Der Berner Mathias Flückiger startete nach seinem Auftakts-Sieg vor einer Woche im Tessin als Leader der nationalen Mountainbike Rennserie ins Rennen in der (...)


07.04.2019  I  Medienmitteilung

MATHIAS FLÜCKIGER GEWINNT SWISS BIKE CUP AUFTAKT IM TESSIN

 

Was für ein Auftakt in die Mountainbike Saison 2019 für den Berner Mathias Flückiger. In Rivera gewinnt er vor dem Franzosen Titouan Carod den Swiss Bike Cup Auftakt in Rivera. 

 

Das Tessin ist eigentlich die Sonnenstube der Schweiz. Doch heute Sonntag hatten die Teilnehmer der Swiss Bike Cup Veranstaltung in Rivera mit misslichen Wetterbedingungen zu kämpfen. Kühle Temperaturen und eine schlammige Strecke verlangte den Mountainbikern alles ab. (...)