7. Juli 2019  I Medienmitteilung

FLÜCKIGER NACH HARTEM FIGHT ZWEITER IN ANDORRA

Beim Mountainbike-Weltcup im Bikepark Vallnord in der Höhenlage von Andorra erkämpfte sich der Berner Mathias Flückiger nach einem harten und spannenden Rennen den zweiten Platz. Er musste sich auf den letzten Metern von Weltmeister Nino Schurter noch geschlagen geben. Im Gesamtweltcup ist Flückiger nun Zweiter. 

 

Der Start im Mountainbike Weltcup über die olympische Distanz von Andorra lief für Mathias Flückiger alles andere als gut. Er wurde nach dem Start von einem anderen Fahrer gegen die Bande am Streckenrand gedrückt, musste abstehen und verlor viele Plätze. "Doch in der zweiten Runde fand ich meinen Rhythmus und konnte Platz um Platz gut machen!", gewann Flückiger der Startphase doch noch sein Gutes ab. 

 

Und in der Tat. Der Berner fuhr mit zwei schnellsten Rundenzeiten wieder nach vorne und fand sich bereits in Runde 3 auf dem dritten Platz wieder. Und Flückiger blieb ein Aktivposten im Rennen. Zuerst konnte er die Verfolgergruppe zum bis dahin souverän führenden Tschechen Ondrej Cink heranbringen. Und während Cink für das hohe Anfangstempo Tribut zollen musste, powerte Flückiger gleich weiter und trieb die Gruppe mit dem Brasilianer Henrique Avancini, Olympiasieger Nino Schurter und ihm weiter an. Avancini musste in der Folge immer wieder abreissen lassen. Nur Schurter konnte das Hinterrad von Flückiger halten. Und während Schurter mehrmals versuchte Flückiger zu überholen, konnte der Berner alle Angriffe des Weltmeisters clever parieren. Fast alle. Denn vor der letzten Kurve gelang es dem Bündner doch, Flückiger zu überspurten. Und während Nino Schurter komplett ausgepowert so seinen 31. Weltcup-Sieg feierte, musste sich Mathias Flückiger mit dem zweiten Rang begnügen.

 

Nun geht es nächstes Wochenende bereits weiter mit der vierten Weltcup-Runde. Diese wird in Les Gets, Frankreich stattfinden.  

 

RANGLISTE ELITE MÄNNER

1. Nino Schurter, SUI, + 1:19.34

2. Mathias Flückiger, SUI, + 0.02

3. Henrique Avancini, BRA, + 0.12

4. Gerhard Kerschbaumer, ITA, + 0.27

5. Jordan Sarrou, FRA, + 0.45

   

RANGLISTE SHORT TRACK MÄNNER

1. Henrique Avancini, BRA, 21.06

2. Nino Schurter, SUI, + 0.01

3. Maxime Marotte, FRA, + 0.02

4. Gerhard Kerschbaumer, ITA, + 0.04

5. Titouan Carod, FRA, + 0.04

8. Mathias Flückiger, SUI, + 0.09

 

 

Bildmaterial in Printqualität und zur freien redaktionellen Verfügung steht unter http://bit.ly/RNswissbiketeam (190707 AND Vallnord WorldCup) bereit.