Update Math, 16.12.2021

 

 

 

Weichenstellung nach Paris, verschiedene Auszeichnungen und Ankündigung Heimrennen Huttwil

 

 

Nach einer etwas längeren Ruhepause melde ich mich bei dir zurück! Gerne verkünde ich heute, dass ich meinen Vertrag mit meinem RN-Racing-Team um drei Jahre, bis 2024, verlängert habe. Damit habe ich die Weichen bis zum ganz grossen Ziel, den Olympischen Spielen in Paris, gestellt. In den letzten Tagen und Wochen habe ich zudem gleich drei spezielle Auszeichnungen erhalten und über die Nominierung als Schweizer Sportler des Jahres gefreut.

 

Nach dem Gesamtweltcupsieg war bei mir der Ofen nach einer langen, sehr intensiven und sehr erfolgreichen Saison aus. Endlich konnte ich rund 14 Tage Ferien einlegen. Die Wochen seit Olympiasilber in Tokio waren wirklich extrem intensiv. Auch als keine Rennen mehr anstanden, hatte ich ein volles Programm.

«Never change a winning team», das habe ich mir gesagt. Deshalb war es ein logischer Schritt, dass ich in meinem vertrauten Umfeld die Zukunft noch erfolgreicher gestalten will. Ich bin überzeugt, mit Ralph Näf und dem ganzen Team um mich herum das richtige Setup für weitere grosse Erfolg zu haben. Mit «maxon» konnte noch einen zweiten Hauptsponsor gewonnen werden und so starten wir nächste Saison unter dem Namen «Thömus maxon Swiss Mountain Bike Racing».

 

Gleich drei Auszeichnungen

Besonders gefreut hat mich, dass mein mit Abstand erfolgreichstes Jahr auch neben der Rennstrecke gewürdigt wurde. Innerhalb wenigen Wochen durfte ich den regionalen Award als Oberaargauer Sportler des Jahres, die kantonale Auszeichnung als Berner Sportler des Jahres und am letzten Donnerstag auch noch die Auszeichnung zum Schweizer Radsportler des Jahres entgegennehmen. Dass ich vorgestern auch noch als einer der sechs erfolgreichsten Schweizer Sportler bei den Swiss Sport Awards nominiert war, machte mich unglaublich stolz.

 

Heimrennen in Huttwil

Zu guter Letzt durften wir letzte Woche noch die erfreuliche Nachricht kommunizieren, dass ich in der kommenden Saison mein lang ersehntes Heimrennen bekomme. Die neu lancierte Schweizer Rennserie «ÖKK Bike Revolution» wird in Huttwil vom 23. bis 25. September das Schlussrennen austragen. Auf den Einsatz vor dem Heimpublikum freue ich mich schon jetzt.

Nun heisst es aber arbeiten, arbeiten und nochmals arbeiten. Der Fokus in den nächsten Wochen richtet sich voll und ganz auf den Aufbau für die Saison 2022. Ich bin überzeugt, dass ich den Zenit noch lange nicht erreicht habe. Ich möchte beim einen oder anderen Rennen noch ein Treppchen höher steigen! 😉

 

Ich wünsche euch frohe Festtage und einen guten Start ins neue Jahr!

Euer Math