THÖMUS/RN RACING TEAM



V.l.n.r.: Ralph Näf (Teammanager), Remo Eberle (Mechaniker), Mathias Flückiger, Kathrin Stirnemann, Alessandra Keller, Lukas Flückiger, Tobias Hollenstein (Physio)
V.l.n.r.: Ralph Näf (Teammanager), Remo Eberle (Mechaniker), Mathias Flückiger, Kathrin Stirnemann, Alessandra Keller, Lukas Flückiger, Tobias Hollenstein (Physio)

Lukas und Mathias Flückiger, Alessandra Keller und Kathrin Stirnemann fahren in der Saison 2018 auf Mountainbikes des Schweizer Veloherstellers Thömus. Die im bernischen Oberried ansässige Velo-Manufaktur produziert seit 1991 Hightech-Fahrräder für Gelände und Strasse, unter dem Leitmotiv «Hightech vom Bauernhof».

 

Für den Velo-Pionier Thomas Binggeli ist die Unterstützung des Rennsports eine Herzensangelegenheit. Darum war für ihn klar, dass Thömus das Ralph Näfs Rennteam als Schweizer Unternehmen unterstützt. Seit der Firmengründung vor 27 Jahren war Thömus immer eng mit dem Rennsport verbunden.

 

Besiegelt ist die Partnerschaft für 2018. Werden weitere Partner und Sponsoren gefunden, planen Thomas Binggeli und Ralph Näf eine Verlängerung bis ins Olympiajahr 2020 in Tokio. Für die Fahrer gilt es nun, sich auf die Saison 2018 zu fokussieren. Höhepunkt: die WM im eigenen Land, im September auf der Lenzerheide.

 

Mit der eigenen Schweizer Produktion und Qualität stellt Thömus dem Rennteam das passende Material zur Verfügung. Das Team wird die Rennen auf den Thömus-Modellen Lightrider (Fullsuspension) und Tomcat (Hardtail) bestreiten. Weitere Hauptpartner vom Thömus/RN-Racing Team sind der Komponentenhersteller Shimano, das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG sowie die Orthopädie St. Gallen.

 

Weitere Infos unter www.rnracingteam.ch

 

TEAMMITGLIEDER